Zugradar zeigt Züge der Deutschen Bahn in Echtzeit

Heute startet die Deutsche Bahn einen neuen Service, der es Kunden zukünftig einfacher machen soll, die aktuelle Position eines Zuges zu lokalisieren. So sollen Verspätungen vorhersehbar und die zeitliche Planung einfacher werden.

Zugradar nennt sich der Service, der sowohl die Suche nach Fern- und Regionalbahnhöfe, als auch nach Zugnummern von ICE, IC, EC, sowie RE und RB Zügen erlaubt.

DB Zugradar

Der Zugradar der Deutschen Bahn befindet sich derzeit noch in der Beta-Version und greift nicht auf GPS Daten zurück, sondern beruht auf die Zuglaufmeldungen, also die  Einfahrts- und Ausfahrtsmeldungen, die an Bahnhöfen gesendet werden.

Zudem sind die Daten Prognosen der aktuellen Ankunfts- und Abfahrtszeit an den nächsten Halten, sodass der Zugradar aktuell noch mit Vorsicht zu genießen ist. Auf der Website der Deutschen Bahn heißt es hierzu:

Zur Zeit werden keine GPS-Positionsdaten von Zügen erfasst bzw. verarbeitet, so dass die angezeigte Position sich immer auf eine Berechnung stützt. Insbesondere wenn ein Zug zwischen zwei Betriebsstellen unterschiedlich schnell fährt oder stehen bleibt, kann dies nicht genau dargestellt werden. Die angezeigte Position ist in solchen Fällen ggf. ungenau.

Aus welchem Grund die Bahn keine GPS-Daten bei der Lokalisierung verwendet, ist derzeit nicht bekannt. Eventuell liegen hier technische oder Datenschutz-rechtliche Probleme vor. Oder man möchte aus strategischen Gründen nicht, dass jede Verspätung sichtbar wird 😉