Deutsche Bahn erhöht auch in diesem Jahr Ticket- und BahnCard-Preise

Nachdem die Deutsche Bahn bereits im vergangenen Jahr die Ticketpreise um ca. vier Prozent erhöht hat, werden auch zum diesjährigen Fahrplanwechsel am 09. Dezember erneut die Preise angepasst. Neben den Tickets im Nah- und Fernverkehr, sind auch diesmal die BahnCards von der Preiserhöhung betroffen.

Die Ticketpreise der Deutschen Bahn im Regional- und Fernverkehr steigen um durchschnittlich 2,8 Prozent, die Kosten für die BahnCards um 2,4 Prozent. Als Begründung nannte die Bahn erneut die steigenden Energie- und Rohstoffpreise.

Der Maximalpreis für eine ICE-Fahrt steigt von 135,- auf 139,- Euro, nachdem Ende 2011 der Preis bereits von 129,- auf 135,- Euro angehoben wurde. Auf der Strecke von Hamburg nach München ist das Fliegen zukünftig also schon fast günstiger, als die Bahnfahrt auf der gleichen Strecke.

Von der Fahrpreiserhöhung ausgeschlossen sind die Sparpreise, die national weiterhin ab 29,- Euro, und international ab 39,- Euro verfügbar sind. Auch Sitzplatzreservierungen kosten ab Dezember weiterhin „nur“ 4 Euro.

Die BahnCard 25 wird ab 09. Dezember 60,- Euro in der zweiten, und 122,-  Euro in der ersten Klasse kosten. Für die Studenten BahnCard 25 werden zukünftig 40,- Euro in der zweiten, und 80,- Euro in der 1. Klasse fällig.

Der Preis der regulären BahnCard 50 wird auf 247,- Euro erhöht (1. Klasse: 496,- Euro), der der Studenten BahnCard 50 auf 125,- Euro (1. Klasse: 250,- Euro). Die BahnCard 100 kostet zukünftig 4.090,- Euro in der zweite, und 6.890,- Euro in der ersten Klasse.

Bis zum 08. Dezember 2012 gibt es die BahnCards noch zum aktuellen Preis, sodass jeder, der noch über den Kauf einer Karte nachdenkt, kurzfristig zuschlagen sollte.

Deutsche Bahn erhöht Ticket- und BahnCard-Preise im Dezember

Die Deutsche Bahn erhöht pünktlich zum Fahrplanwechsel im Dezember die Preise im Nah- und Fernverkehr um so steigende Energie- und Personalkosten zu kompensieren.

Wie Bahn-Vorstand Ulrich Homburg heute mitteilte, werden die Preise im Schnitt um 3,9 Prozent im Fernverkehr und 2,7 Prozent im Nahverkehr steigen. Der Maximalpreis der 2. Klasse steigt von 129,- auf 135,- Euro und markiert mit 4,7 Prozent die höchste prozentuale Steigerung.

Aber nicht nur die Ticketpreise der Deutschen Bahn werden zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2011 erhöht, auch die Sitzplatzreservierungen werden pauschal für beide Klassen auf 4,- Euro erhöht. Damit ist die Reservierung am Schalter zwar um ein Fünftel günstiger als zuvor, aber Online-Reservierungen werden bis zu 60 Prozent teurer.

Neben den Erhöhungen bei den Ticketpreisen, werden zukünftig auch die BahnCards teurer. Die BahnCard 25 für die 2. Klasse kostet dann 59,- Euro, die BahnCard 50 der 2. Klasse 240,- und die BahnCard 100 der 2. Klasse satte 3.990,- Euro.

Wer noch keine BahnCard besitzt, sollte sich nun also beeilen, um eine Karte vor der Preiserhöhung zu bekommen. Bei Tickets wird es schwieriger, da die Vorverkaufszeit nur 90 Tage beträgt.